Eric T. Hansen: Die Struktur einer Story - 7 Prinzipien angloamerikanischen Erzählens

Es gibt ein Spruch in Hollywood: Man kann aus einem guten Drehbuch einen schlechten Film machen, aber keinen guten Film aus einem schlechten Drehbuch. Egal wie elegant der Stil, egal wie wichtig die Thematik, ein Roman oder Drehbuch kann nur funktionieren, wenn das Grundgerüst stimmt: die Struktur.

Englischsprachige Schriftsteller und Schriftstellerinnen verinnerlichen von Kind auf bestimmte klar verständliche Prinzipien des Erzählens, die schon Shakespeare kannte und Hollywood heute noch anwendet. Die meisten davon betreffen die Grundlage einer Geschichte: Die Struktur, von der Leitfrage über die Eigenschaften eines sympathischen Helden bis hin zum dramaturgischen Rhythmus. Wie fesselt man die Leserinnen und Leser? Wie bringt man sie dazu, sich in das Leben des Helden einzufühlen? Braucht jede Geschichte einen Schurken oder gar eine Schurkin? Was macht überhaupt eine gelungene Geschichte aus? Um diese grundsätzlichen Aspekte einer Geschichte wird es in diesem Seminar gehen.

Jede Unterrichtseinheit besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im letzteren werden die konkrete Projekte der Teilnehmer besprochen. In Zweiergruppen ausserhalb der Unterrichtsstunde wird das Gelernte geübt und auf das aktuelle Projekt angewandt. Hausaufgaben und Kommunikation außerhalb des Unterrichts finden in einer Facebook-Gruppe statt.

 

Beginn: 20. September 2021

Ende: 8. November 2021
Zeit: Montag 18.30-20.30 Uhr
Kosten: 295 Euro

Dauer: 8 Wochen

Seminarleitung

Der amerikanische Autor Eric T. Hansen ist auf Hawaii aufgewachsen und studierte Literatur des Mittelalters in München. Seit den 90ern arbeitet er als Journalist und Filmkritiker auf Englisch und auf Deutsch (The Hollywood Reporter, The Washington Post, Süddeutsche Zeitung, Cicero, Die Zeit, GEO Spezial, u.a.); seit 2004 schreibt er populäre Sachbücher ("Planet Germany", "Planet America", "Nörgeln – des Deutschen größte Lust" uva.), und unter dem Namen Ule Hansen schreibt er mit seiner Frau zusammen Thriller ("Neuntöter", "Blutbuche", "Wassertöchter"), die bei Heyne erscheinen. Durch seine Arbeit in zwei Sprachen hat er einen einzigartigen Einblick in die Mechanik des Erzählens in beiden Kulturen und die manchmal gravierenden Unterschiede. Das Seminar "Die 7 Prinzipien des anglo-amerikanischen Erzählens" basiert auf einem Buch in Arbeit.

Informationen

  • Termin: 20.09.2021 – 08.11.2021
  • Kosten: 295 Euro
  • Kursnummer: ON-2021-37
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 20.09.2021

Anmeldung

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Bitte addieren Sie 3 und 1.

Zurück