Maria Bellinger und Ingrid Frank: Zurück zum Flow - Schreibblockaden überwinden

Jeder der schreibt, kennt (und fürchtet) den Moment, in dem nichts mehr geht. In dem die Worte fehlen oder die Nerven, in dem die Zweifel größer sind als alle Zuversicht. In Zeiten der Krise bleibt einem oft die Sprache weg, Kontakte werden dürftiger, manche Beziehung verstummt, manchmal auch die zu sich selbst. In den zurückliegenden „Corona-Monaten“ haben viele Schreibende diese Erfahrung gemacht.

„Zurück in den Flow“ bietet (werdenden) Autorinnen und Autoren mit Hilfe von Methoden des heilsamen Schreibens eine gleichermaßen vertraute wie neue Möglichkeit, sich den Herausforderungen des Schreibprozesses wieder neu zu stellen, sich mit den eigenen kreativen Fähigkeiten zu verbinden und mit Hilfe Resilienz-stärkender Übungen Selbstzweifel und kritische Momente auch künftig leichter zu überwinden.

Unser Angebot richtet sich an Autorinnen und Autoren, die bereit sind, sich in einer Gruppe auf diese Art (Selbst-) Erfahrung einzulassen und sich auf eine achtsame Spurensuche zurück zur eigenen Ausdruckskraft zu begeben.

Die Teilnehmenden erhalten im Seminar vielfältige Anregungen, Schreibübungen, Vignetten und Buchstabenexperimente, die im Kontext von Selbstvergewisserung und Selbstermutigung genutzt werden können und so zur Verringerung von Zweifeln oder Blockaden beitragen. Methodischer Input der Dozentinnen, das Schreiben und das Vorlesen in der Gruppe unterstützen den je eigenen Prozess.

Start: Montag, 17. Januar 2022
Ende: Montag, 7. März 2022
Zeit: Jeden Montag 19-21 Uhr
Kosten: 325 Euro

Dauer: 8 Wochen

Seminarleitung

Maria Bellinger, Jg 1964, ist Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapeutin und Senior Coach (DBVC). Ihre Berufserfahrung in Klinik, Ambulanz, Beratung und freiberuflicher Coaching-Tätigkeit sowie ihr Engagement als Autorin mehrerer Fachbücher und wissenschaftlicher Artikel im Themenfeld Selbstfürsorge, Stressbelastung und Resilienz bilden den Hintergrund dieses Seminarangebots.

Ingrid Frank, Jg.1964, hat kath. Theologie und Sozialpädagogik/-arbeit studiert. Sie arbeitet in einer Jugend-Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Hildesheim, lebt und schreibt in Hannover und hat dort 'kreatives Schreiben' für unterschiedlichste Zielgruppen angeboten. Ihr persönlicher Weg als Autorin und ihre langjährige Erfahrung in der Begleitung von Menschen in unterschiedlichsten Krisensituationen (u.a. in der Jugendhilfe, im Strafvollzug, in der Sozialpsychiatrie, als Taxifahrerin, in der Flüchtlingsarbeit) inspirieren sie zu dem vorliegenden Seminarangebot.

Informationen

  • Termin: 17.01.2022 – 07.03.2022
  • Kosten: 325
  • Kursnummer: ON-2022-04
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 17.01.2022

Anmeldung

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Bitte addieren Sie 1 und 6.

Zurück