Oliver Uschmann: Mut zum Muster! Schreiben mit den "15 Beats"

Worum es geht
Wie geht’s bloß weiter? Habe ich mich wirklich verrannt? Warum ist da eine Unwucht im Text? Die Handlung eines Romans so zu bauen, dass sie dynamisch bleibt, elegant die Figuren einführt und offene Fragen nicht zu früh und nicht zu spät klärt – es ist eine Kunst. Wer sie meistern möchte, darf und sollte bewährte Muster trainieren.
In diesem Kurs trainieren wir die Plot-Methode der „15 Beats“ nach Blake Snyder und Jessica Brody, eine Variante der Heldenreise, die sich in Blockbuster-Filmen ebenso wiederfindet wie in der Genre-Literatur oder in Klassikern, deren Schöpferinnen noch nicht einmal davon wissen konnten. Eine Struktur, die Freiheit hervorbringt, denn gerade dann, wenn man nicht ständig "on the fly" überlegen muss, was als nächstes geschieht, sondern das Set bereits aufgebaut hat, kann man sich künstlerisch erst Recht in die Ausarbeitung der Szenen fallen lassen.

Kursziel
Am Ende des Kurses sind die Teilnehmenden fähig, die Plotmethode fortan sicher anzuwenden (und zu erkennen) und ihre eigenen Stoffe in den Griff und zu Ende geschrieben zu bekommen.

Arbeitsweise/Voraussetzungen
Anhand der mitgebrachten Stoffe schauen wir, wie sich das dort noch recht unsortierte Geschehen in eine Geschichte fassen lässt, die wichtige Schlüsselsequenzen wie das „Setup“, den „Auslöser“, die „Debatte“, den „All is lost-Moment" oder die Rahmung des Schlussbildes auf das Anfangsbild bedient. Dabei gehen wir nicht Teilnehmer für Teilnehmer vor, sondern Plot-Point für Plot-Point, so dass immer alle reihum dran sind und sich auch gegenseitig entlang der klaren, neuen Werkzeuge beraten. Nebenher gibt es seitens des sehr erfahrenen Dozenten (Schriftsteller, Ghostwriter, Lektor, Agent) inspirierende Informationen zu der völlig anderen Klassifizierung von „Story-Typen“ nach Snyder sowie unzensierte Insider-Einblicke in den real existierenden Verlagsbetrieb.

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Kurszeiten
mehrwöchiger Abendkurs
13.05.-24.06.24
Montag, 18:30 - 20:30 Uhr

Seminarleitung

Oliver Uschmann ist professioneller Geschichtenerzähler in zehn parallel laufenden Berufen. Als Schriftsteller publiziert er Romane, Sachbücher und erfolgreiche Jugendliteratur mit seiner Frau Sylvia Witt. Als Journalist beliefert er Magazine wie Galore, Cicero, GEE, Visions, Rock Hard oder die Federwelt. Als Ghostwriter, Lektor und Coach hilft er, die Stoffe anderer in Form zu bringen. Zu den bekanntesten Werken gehören die Romanreihe „Hartmut und ich“, Jugendliteratur wie „Das Gegenteil von oben“, „Meer geht nicht“, „Es kommt“ oder „Alles was du denkst“, offene Ghostwritings wie „Ich habe das Internet gelöscht“ (Philipp Spielbusch) oder „Wieso sitzen Sie eigentlich hier?“ (Andreas Schorsch) oder der erzählende Ratgeber „Bis zum Schluss. Wie man mit dem Tod umgeht, ohne verrückt zu werden“.
Auf Uschmanns Fähigkeiten vertrauen Verlage wie Beltz, Heyne, Loewe, Rowohlt, S.Fischer und zahlreiche Labels von Random House. Für den Fall, dass der Markt sich aus geliebten Stoffen herausbiegt, hat er mit seiner Frau den Verlag Edition Hombrede gegründet.

Informationen

  • Termin: 13.05.2024 – 24.06.2024
  • Veranstaltungsort: Online via Zoom
  • Kosten: 325 Euro
  • Kursnummer: ON-2024-31
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 12.05.2024

Anmeldung

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Bitte addieren Sie 7 und 1.

Zurück