Agnes Gerstenberg: Das gesprochene Wort – Funktion, Wirkung und Einsatz von Dialogen in der Prosa

Worum es geht

Im Theater und Hörspiel trägt der Dialog die ganze Last der Handlung. Wir sehen und hören die Protagonisten sprechen. Im Film ist der Dialog zurückgenommen, dafür rückt das Bild, in dem wir die Figuren beim Handeln beobachten können, in den Vordergrund. Doch wie sieht es beim literarischen Schreiben aus? Je nach Erzählperspektive kommt der Leser den Figuren so nahe wie in keinem anderen Medium oder – er bleibt ihnen fern.


Kursziel
Unter diesem Gesichtspunkt beschäftigen wir uns mit den drei Bausteinen der erzählenden Literatur: der Beschreibung, der narrativen Zusammenfassung und der unmittelbaren Handlung. In letzterer kommen Ihre Figuren u.a. in Form von direkter Rede zu Wort und werden dadurch für den Leser plastisch. Aber wie gut kennen Sie Ihre Figuren eigentlich? Wissen Sie, was diese sagen würden, wenn Sie sie ließen?



Arbeitsweise/Voraussetzungen

In diesem Seminar erlernen Sie neben der Theorie als Basis anhand von praktischen Beispielen und kurzen Übungen, was einen richtig guten Dialog ausmacht. Außerdem wird pro Sitzung mindestens ein Text aus der Runde besprochen und dabei Einsatz, Funktion und Wirkung der direkten/indirekten Rede überprüft. Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist deshalb ein eigener Prosatext, der Dialog enthält (max. 2 Normseiten) und mit allen Teilnehmenden besprochen werden kann. Gern mit dazugehörigem Exposé inklusive Figurenbeschreibung, wenn es sich um ein größeres Werk handelt. Das ist aber kein Muss.


Veranstaltungsort

Online


Kurszeiten
mehrwöchiger Abendkurs
16.Mai 2024 - 20. Juni 2024
jeden Donnerstag 18.30 – 20.30 Uhr

Seminarleitung

Agnes Gerstenberg, 1985 in Berlin geboren, schrieb mit 18 Jahren ihr erstes Theaterstück. Nach dem Studium der Literatur- und Theaterwissenschaften an der FU Berlin absolvierte sie den Lehrgang FORUM Text zum szenischen Schreiben an der UniT Graz und besuchte die Akademie für Kindermedien in Erfurt. Sie wurde vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland gefördert und war Stipendiatin im Stuttgarter Schriftstellerhaus e.V. Ihre Theaterstücke wurden u.a. am Thalia Theater Halle aufgeführt und vom SWR als Hörspiel produziert. Als Dramaturgin wirkte sie an verschiedenen Kinder- und Jugendtheatern in Deutschland. Sie lebt als freie Autorin und Lektorin in Regensburg, arbeitet als Schreibcoach und unterrichtet u.a. an der Universität Salzburg szenisches Schreiben. Mit 'Unberührt' veröffentlichte sie 2023 ihren ersten Roman. (www.AgnesGerstenberg.com)

Informationen

  • Termin: 16.05.2024 – 20.06.2024
  • Veranstaltungsort: Online via Zoom
  • Kosten: 295 EUR
  • Kursnummer: ON-2024-32
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 15.05.2024

Anmeldung

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Bitte addieren Sie 1 und 9.

Zurück