Matthias Jügler: Von der wahren Begebenheit zum Roman

Worum es geht

Wahre Begebenheiten aus der Vergangenheit oder der Zeitgeschichte – sind es nicht genau diese Geschichten, die oft ihren ganz eigenen Reiz haben? Wie aber können wir aus wahren Begebenheiten Literatur machen? Wie können wir eine reine Nacherzählung verhindern und stattdessen einem literarischen Anspruch genügen? Wie sieht die Recherche aus, welche Fallstricke gibt es, wie wird aus einem Augenzeugenbericht ein guter Roman?
 
Kursziel
Im Seminar wird vermittelt, wie man aus einer wahren Begebenheit bzw. einer Recherche einen funktionierenden literarischen Text formt. Dazu arbeiten wir an Texten der Teilnehmenden. Das können Auszüge aus Romanen oder Kurzprosa sein.
 

Arbeitsweise/Voraussetzungen
Wir werden uns intensiv im Rahmen einer Textwerkstatt mit den eigenen Texten der Teilnehmenden auseinandersetzen und konstruktive Kritik geben. Außerdem werden wir das Text-Gespräch immer wieder öffnen für grundlegende Fragestellungen zum Thema: Wie recherchiere ich? Wie suche und finde ich Zeitzeugen? Und wie forme ich aus bspw. stundenlangen Interviews einen Roman?
Jeder Teilnehmer kann bis zu 10 Normseiten einsenden, die wir dann im Seminar besprechen werden. Gerne auch ein Exposé (max. 1 Normseite).
Das Seminar richtet sich sowohl an Schreibanfänger als auch Fortgeschrittene.
 
Veranstaltungsform

Online via Zoom
 
Kurszeiten
Wochenendkurs vom 06.-08.09.24
Freitag 18-19 Uhr
Samstag 9-16 Uhr
Sonntag 10-16 Uhr
(jeweils mit ausreichend Pausen)

Seminarleitung

Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte u.a. Skandinavistik in Greifswald und Oslo sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Er ist Lektor bei der Textmanufaktur, Herausgeber der Anthologien "Wie wir leben wollen. Texte für Solidarität und Freiheit" (Suhrkamp, 2016) und "WIR. GESTERN. HEUTE. HIER." (Piper, 2020), und er arbeitet journalistisch, u.a. für die FAZ. Der Roman "Die Verlassenen" stieß in der Presse auf große Begeisterung. 2022 erhielt er den Klopstock-Preis für neue Literatur. 2024 erschien sein dritter Roman "Maifliegenzeit" bei Penguin.

Informationen

  • Termin: 06.09.2024 – 08.09.2024
  • Veranstaltungsort: Online via Zoom
  • Kosten: 345 Euro
  • Kursnummer: ON-2024-58
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 07.09.2024

Anmeldung

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Was ist die Summe aus 9 und 6?

Zurück