Elena Fischer: Hilfe, ich stecke fest! Was tun, wenn die Arbeit am literarischen Text nicht vorangeht?

Worum es geht
Beim Schreiben eines Romans steckenzubleiben ist ein ganz normaler Bestandteil des Arbeitsprozesses. Wichtig ist, gelassen damit umgehen zu können – und zu wissen, wie man weiterkommt. In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden, „Schreibblockaden“ nicht zu dramatisieren, sondern zu normalisieren und sie bekommen einen Werkzeugkasten an die Hand, mit dem sie herausfinden können, warum es hakt – und wie sie wieder ins Schreiben kommen.
 
Arbeitsweise/Voraussetzungen
Am ersten Seminartag erarbeiten wir gemeinsam Ursachen fürs Steckenbleiben. Wenn wir nicht weiterschreiben können, kann das textimmanente oder psychologische Ursachen haben. Vielleicht stimmt der Ton noch nicht? Vielleicht kennen wir unsere Figuren nicht gut genug? Vielleicht sagt uns unsere innere Stimme, dass wir gar nicht schreiben können oder dürfen? Vielleicht gelingt es uns nicht, die nötigen Rahmenbedingungen fürs Schreiben zu schaffen? Am zweiten Tag können die Teilnehmenden erzählen (natürlich freiwillig!), woran sie gerade arbeiten und mit welchen Herausforderungen das verbunden ist. Der Kurs soll ein geschützter Raum sein, ein Raum, in dem wir einander respektvoll begegnen und zuhören, wo wir von den Erfahrungen der anderen profitieren, Impulse geben und bekommen. Texteinreichungen sind nicht nötig, kurze Textausschnitte können bei Bedarf mitgebracht werden, um ein spezielles Problem zu veranschaulichen.
 
Veranstaltungsform
Online via Zoom
 
Kurszeiten
Wochenendseminar am 12. Oktober (Samstag) und 13. Oktober (Sonntag),
jeweils von 10-15 Uhr (mit Pausen)

Seminarleitung

Elena Fischer studierte Komparatistik und Filmwissenschaft in Mainz, wo sie mit ihrer Familie lebt. Sie hat das Fernstudium Prosaschreiben bei der Textmanufaktur absolviert und 2019 und 2020 an der Darmstädter Textwerkstatt unter der Leitung von Kurt Drawert teilgenommen. Mit einem Auszug aus ihrem Debütroman ›Paradise Garden‹ war sie 2021 Finalistin beim 29. open mike und gewann den Literaturförderpreis der Landeshauptstadt Mainz für junge Autorinnen und Autoren. Außerdem war der Roman 2023 für den Deutschen Buchpreis nominiert und für den Debütpreis des Harbour Front Literaturfestivals.

Foto: Julia Sellmann/© Diogenes Verlag

Informationen

  • Termin: 12.10.2024 – 13.10.2024
  • Veranstaltungsort: Online via Zoom
  • Kosten: 325 Euro
  • Kursnummer: ON-2024-59
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 12.10.2024

Anmeldung

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

Weitere Informationen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Textmanufaktur.

Zurück