Ulrike Ostermeyer: Der Weg zum Verlag

In diesem Seminar durchleuchten Sie mit der Verlegerin Ulrike Ostermeyer die Verlagswelt und können Ihre eigenen Projekte anschließend besser in den Literaturmarkt einordnen. In dem Seminar werden Fragen beantwortet wie:

- Wonach suchen Verlage und wie mache ich auf mich aufmerksam?
- Wonach suchen Verlage derzeit, welche Stoffe sind gefragt?
- Schreibkurse, Studiengänge und deren Publikationen
- Kultur- und Literaturinstitutionen (z.Bsp. lcb, Lettrétage etc) und deren Publikationen
- Lesewettbewerbe wie Open Mike
- Wie funktioniert der Literaturbetrieb und wie baue ich mir ein Netzwerk auf?
- Literaturagenturen. Wie arbeiten sie, welche Funktion haben sie und welche Vor-/Nachteile?
- Online-Plattformen
- Welches Material sollte man aus Autor*in für die erste Kontaktaufnahme zusammenstellen und was ist ein Pitch?
- Wie laufen die Entscheidungsprozesse in einem Verlag?
- Wie unterschiedliche arbeiten große (Konzern-)Verlage und kleinere, unabhängige Verlage?
- Mit welchen Marktveränderungen sind Verlage derzeit konfrontiert und wie wirkt sich das auf die Zusammenarbeit mit den Autor*innen aus?

Seminarleitung


Ulrike Ostermeyer hat eine mehr als zwanzigjährige Verlagserfahrung im Bereich Belletristik. Sie hat international bekannte und preisgekrönte AutorInnen für den deutschen Markt akquiriert, literarische Wiederentdeckungen wie Antal Szerb, Wassili Grossman, Lucia Berlin und Flannery O'Connor erfolgreich erstmals oder neu übersetzen lassen und eine Reihe von deutschsprachigen AutorInnen entdeckt und betreut, u.a. die Bestsellerautorin Dora Heldt, Zoran Drvenkar, Pia Ziefle, Helene Hegemann und Alina Herbing.

Als leitende Lektorin hat sie mehr als ein Jahrzehnt das belletristische Programm des Deutschen Taschenbuch Verlags mitgeprägt und dort das Format »dtv premium« aufgebaut, danach verantwortete sie für mehrere Jahre als Programmleiterin Belletristik die Literatur in den Programmen der Ullstein Buchverlage und war zuletzt Verlagsleiterin des Arche Literatur Verlags in Hamburg, wo ihr ein Relaunch des Programms und des Verlagsauftritts gelang.
Nach dem Magister zog die geborene Hamburgerin nach London, wo sie als Literaturagentin tätig war. Neben ihrer Tätigkeit als Lektorin und Verlegerin hatte sie Lehraufträge an der Berliner Humboldt Universität und der Freien Universität Berlin, war Jurymitglied für das Recherchestipendium »Grenzgänger« der Robert-Bosch-Stiftung, Lektorin für den Literaturwettbewerb »open mike« und Jurymitglied für den Förderpreis für Literatur und literarisches Übersetzen der Hansestadt Hamburg.

Informationen

  • Termin: 15.06.2019 – 16.06.2019
  • Veranstaltungsort: Berlin
  • Kosten: 285
  • Kursnummer: Kurs 19-18
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldeschluss: 15.06.2019

Anmeldung

Kurs kann wie geplant stattfinden. Bitte melden Sie sich an.

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei- bis dreimal pro Jahr versenden wir Informationen zu neuen Veranstaltungen und Programmen. Unsere Newsletterabonnenten erfahren als erste davon. Sie auch?

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte beantworten Sie daher diese kleine Rechenaufgabe.

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

Zurück